ERGO News: Vorteile ergonomischer Transporthilfen

Studie des QIMOTO Labors für Bewegungs- und Funktionsdiagnostik
Autoren Phd. De Gianpiero Monte, Dipl. Sportwiss. Tanja Eßer, Dr. med. Marco Gassen
 
Beispiel einer Leiter mit 'roll-bar'-Traverse

Rückenschmerz und Erkrankungen der Wirbelsäule haben eine multifaktorielle Ätiologie. Sie sind weit verbreitet und kommen in allen Altersgruppen, sozialen Schichten und Berufsgruppen vor. Unter den arbeitsbedingten Einwirkungen, die Rückenschmerzen im Bereich der LWS wesentlich mit verursachen und verschlimmern können, sind fortgesetztes Heben oder Tragen schwerer Lasten oder häufiges Arbeiten in extremer Beugehaltung des Rumpfes wichtige Gefahrenquellen (Berufskrankheiten-Verordnung Merkblatt des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales 2006). Chronische Rückenschmerzen sind nach wie vor die Ursache Nummer eins für krankheitsbedingte Arbeitsausfälle. Diese Problematik ist ein Grund weshalb in Unternehmen Arbeitsschutzmaßnahmen, wie die Bereitstellung von ergonomischen Arbeitsmitteln, immer bedeutsamere Themen sind (Bongwald O. et al. 1995).

Den vollständigen Artikel in den ErgoNews der Günzburger Steigtechnik finden Sie hier.

Diese Seite teilen

Zum Seitenanfang