Unsere Expertise

  • Seit der Praxisgründung durch Dr. Gassen 1997 können wir nun auf eine 20 jährige Erfahrung in der Diagnostik und konservativen Behandlung von orthopädischen Beschwerden und Sportverletzungen zurückgreifen
  • Exzellente und einmalige Erfahrungen in der diagnostischen und funktionellen Orthopädie durch Gründung und Entwicklung eines wissenschaftlichen Bewegungslabors mit mehr als 10.000 Einzeluntersuchungen in 4 Jahren
  • Konstante Weiterbildung der Ärzte und Mitarbeiter
  • Intensive Weiterentwicklung unserer Diagnostik- und Therapiestrategien
  • Ganzheitliche Therapieberatung durch vielfältige Kenntnisse und Erfahrungen unterschiedlicher schulmedizinischer und ganzheitlich - komplementärer Therapieverfahren


Spezialisierung auf Diagnostik und konservative Behandlung

  • ​Unabhängige Beratung bei einer Operationsempfehlung
  • Zweitmeinung und Therapiemempfehlung für Patienten mit fehlender Rückbildung der Beschwerden trotz Behandlung
  • Gutachtertätigkeit

Wann kann Ihnen unsere Expertise und Diagnostik helfen?

Oft wurde noch nie richtig untersucht

Viele unserer Patienten berichten, dass sie noch nie ausführlich untersucht wurden. Aber die Grundlage jeder Behandlung sollte der ausführliche Untersuchungsbefund sein. Nur so können wir die richtige Behandlung finden.

Die richtigen Ursachen finden

Nur wenn wir Sie genau untersuchen können wir sagen, welche Faktoren für Ihre Beschwerden von Bedeutung sind.
Manchmal wird vorschnell von einem Röntgenbild oder einer Kernspintomografie auf die Ursache der Beschwerden geschlossen. Viele Abnutzungen sind jedoch ganz normal, haben kaum Bedeutung und können die Beschwerden nicht wirklich erklären.
Viel wichtiger ist es, genauer hinzuschauen und Gelenke und Wirbelsäule auch in der Bewegung zu untersuchen. Speziell dazu haben wir, mit Methoden, die sonst nur an der Sporthochschule und sehr spezialisierten Zentren vorhanden sind, ein eigenes Untersuchungslabor, das "Bewegungslabor" eingerichtet.

Die Behandlung muß zu Ihren Beschwerden passen

Behandlungen die gut ansprechen, zeigen nach unserer Erfahrung auch schnelle Wirkungen.
Da wir verschiedene Behandlungsmöglichkeiten anbieten können sind wir in der Lage, die für Sie besten Methoden herauszufinden. Falls eine Methode nicht wirkt können wir, anders als eine nur auf eine Methode spezialisierte Praxis, die Behandlungsart schnell verändern.
Unser wichtigstes Kriterium: Sie müssen spüren, dass die Behandlung hilft.

Wenn wir die Behandlung so ausrichten, dass wir die verschiedenen Ursachen berücksichtigen, können wir damit langfristig Verbesserung erreichen.

Chronische Beschwerden erfordern besondere Aufmerksamkeit

Bei chronischen oder wiederholten Beschwerden müssen wir davon ausgehen, dass entweder die Ursache der Beschwerden nicht genau erkannt wurde oder keine nachhaltig wirksame Therapie erfolgte.

Ebenso entstehen bei chronsichen Beschwerden, durch Ausweichbewegungen, Veränderungen im Bewegungsablauf und der Muskulatur. Diese können im Verlauf ihrerseits weitere Beschwerden verursachen. Manchmal ist es schwer zwischen ursprünglichen oder Folgebeschwerden zu unterscheiden.

Mit speziellen Untersuchungsmethoden, z.B. der Ganganalyse, ist hier ein besseres Verständnis und davon ausgehend eine wirksamere Therapie möglich.

Synergien nutzen - Behandlung optimieren

Bestimmte Behandlungen verstärken sich in ihrer Wirkung und verbessern den Behandlungserfolg. Bestimmte Medikamente können die Therapiewirkung mindern. Es ist deshalb wichtig, die für Sie richtige Behandlungskombination festzulegen.

Ausgehend von einer genauen Analyse Ihrer Beschwerden können wir die verschiedenen Behandlungen heraussuchen. 

und der Behandlungserfolg sich nicht einstellt

Manche Patienten berichten, dass sie immer wieder eingerenkt wurden oder immer die gleiche Behandlung erfolgte, anfangs oft mit gutem Erfolg, zuletzt sei aber kaum noch eine Verbesserung eingetreten.

Andere Patienten suchen uns nach einer Operation mit einem neuen Gelenk auf und sagen: Der Operateur sagt, dass Gelenk sieht toll aus, alles sei in Ordnung - aber ich kann immer noch nicht richtig laufen. 

Spätestens jetzt sollte eine richtige Untersuchung erfolgen, am besten im Stehen und Gehen. Hier können die Ursachen der Funktionsstörung erkannt werden und die Therapeuten können endlich an den entscheidenden Stellen behandeln.

Vor einer Operation durchgeführt lässt sich manche Operation vermeiden oder hinauszögern. 

Nutzen Sie unsere Erfahrung

Besonders wenn Sie in kleineren Praxen oder in Einrichtungen die primär auf Operationen ausgerichtet sind behandelt werden, fehlt manchmal die Erfahrung mit den vielen Möglichkeiten der nicht-operativen ("konservativen") Therapie.

Durch unsere auf die nicht-operative Behandlung spezialisierte Ausrichtung und die enge Zusammenarbeit mit Physiotherapeuten und Rehazentren sind wir in der Lage, Ihnen Hinweise zu weiteren Therapien und den Chancen einer nicht operativen Behandlung oder der Notwendigkeit einer Operation zu geben.



Zum Seitenanfang