Zweitmeinung Basis oder Komplentär

Je nach Grad der Abnutzung, Dringlichkeit und persönlichem Wissenwunsch bieten wir unterschiedliche Möglichkeiten der Einschätzung und Diagnostik.

 

Beispiel für eine Zweiteinschätzung betrefffend Hüft-, Kniegelenk oder Fuß

Basis*:
Körperliche Untersuchung, hochauflösender Ultraschall und überblickende Ganganalyse (Untersuchung des Bewegungablaufes) mit Kraftwerten der Beinbelastung geben uns und Ihnen einen guten Überblick über den Status und die Funktion Ihres Kniegelenkes.
Mit den Ergebnissen und Ihren bereits vorhandenen Befunden kann eine grobe Einschätzung zu den weiteren Behandlungsmöglichkeiten oder einer Operation gegeben werden.

Komplentär:
Ergänzend zu den Basis-Untersuchungen wählen wir die Diagnostik die wir für eine fundierte Beantwortung Ihrer Frage benötigen.
Auf Wunsch können wir Ihren Termin so planen das alle nötigen Untersuchungen und Besprechungen an einem Tag erfolgen.

 

So funktioniert's

1. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Gerne beraten wir Sie zu den Leistungen und dem Vorgehen unseres Zweitmeinung-Prinzips in unserer Praxis für Sportmedizin und Orthopädie. Sie können uns telefonisch kontaktieren, eine Mail senden oder unseren Callback-Service nutzen. Wir rufen Sie schnellstmöglich zurück.

- Wir machen uns vorab ein Bild Ihrer Beschwerden

Vor Ihrem Termin erhalten Sie von uns einen Fragebogen zu Ihren Beschwerden. Diesen senden Sie ausgefüllt mit allen bisherigen Untersuchungsunterlagen (Röntgenbilder, MRT, bitte nur CDs!) - wenn vorhanden - an uns zurück. Unsere Ärzte schauen sich die Unterlagen vor Ihrem Termin genau an, um diesen entsprechend vorzubereiten. Sie müssen keine neuen Befunde (Röntgen/MRT) erstellen! - Bei Bedarf werden Sie an Ihrem Termin ergänzt.

Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie von weiter entfernt anreisen und an einem Tag alle für eine Diagnose und Therapieempfehlung erforderlichen Untersuchungen und Besprechungen erledigen möchten.

2. Ihr Termin:
Schilderung und Besprechung der Beschwerden

Zu Beginn Ihres Termins erfolgt eine Besprechung Ihrer Beschwerden mit dem Arzt. Hier können wir, vorbereitet durch die vorherigen Angaben, die genaue Art Ihrer Beschwerden besprechen und ergänzende Fragen erörtern.

- Körperliche Untersuchung

Vor der detaillierten Untersuchung des Schmerzgebietes erfolgt eine überblickende Untersuchung der Gesamtstatik, der Körperhaltung und der umgebenden Strukturen des Bewegungsapparates. Die anschließende spezielle Untersuchung der Schmerzregion ermöglicht eine erste Einschätzung der Beschwerden.

3. Bewegungslabor

Dies ist einer der wichtigsten Teile des Verfahrens zur Erstellung einer kompetenten und objektiven Zweitmeinung. Ähnlich wie bei einem Belastungs-EKG beim Kardiologen oder beim Funktions-MRT untersuchen wir die Funktion des betroffenen Gelenkes, der Sehne oder Rückenregion unter verschiedenen Kriterien. Mit den Ergebnissen können wir genau einschätzen, welche Bedeutung die im Röntgen, Ultraschall oder der Kernspintomographie aufgefallenen Veränderungen haben.
Damit ergeben sich richtungsweisende Hinweise zur Bewertung der verschiedenen Therapiemöglichkeiten.

4. Auswertung, Zusammenfassung und Besprechung des therapeutischen Vorgehens

Das Wichtigste zum Schluss: In einem persönlichen Gespräch werden die verschiedenen Befunde erklärt und bewertet. In der Zusammenschau der einzelnen Befunde entsteht ein gezieltes Bild der Auswirkungen und Ursachen Ihrer Beschwerden.
Davon ausgehend können wir gemeinsam besprechen, welches für Sie, Ihre Situation und Ihre Anforderungen an Bewegung und sportliche Belastungsfähigkeit, richtige therapeutische Vorgehen ist.

- Behandlungsvorschlag

Sollte aus unserer Sicht eine Operation nicht zu empfehlen sein oder wenn Sie zunächst eine Behandlung ohne Operation durchführen lassen wollen, können wir mit den Ergebnissen sehr genaue Therapieempfehlungen erstellen.
Die Empfehlungen sind so ausgerichtet, dass sie auch wenn im weiteren eine Operation erfolgt, die Rehabilitation nach der Operation zumeist wesentlich verbessern.
Hier gilt: "better in -> better out"

Diese Seite teilen

Zum Seitenanfang